DEUTSCHLAND | Bremen

 

EU-Binnenmarkt

Europa ist der wichtigste Absatzmarkt für deutsche Produkte und Dienstleistungen. Rund drei Viertel der deutschen Auslandslieferungen konzentrieren sich auf europäische Märkte, davon 65 % auf die EU- und EFTA-Länder. Der Geschäftserfolg in Europa setzt jedoch eine gute Vorbereitung voraus. Denn trotz zahlreicher Harmonisierungsrunden verfügen die EU-Staaten weiterhin über Unterschiede im Wirtschaftsrecht sowie bei diversen nationalen Vorschriften wie z.B. im Bereich der Zulassungsvoraussetzungen für die Vermarktung von Produkten oder die Erbringung von grenzüberschreitenden Dienstleistungen, deren Unkenntnis kostspielige Fehler nach sich ziehen kann.

Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der

  • Marktbearbeitung,
  • Auftragsbeschaffung und
  • Vermarktung von Innovationen in Europa

 


 

EU-RECHT UND STANDARDS

Benötigen Sie Informationen darüber, wie sich EU-Gesetze und Verordnungen auf Ihr Unternehmen auswirken? Die Experten des Enterprise Europe Network können Ihnen beim Weg durch dieses juristische Labyrinth helfen und Ihnen den Vertrieb Ihrer Produkte bzw. Dienstleistungen in anderen EU Ländern erleichtern.

Wir informieren Sie über:

  • EU-Gesetzgebungen, Europäische Richtlinien, Regelungen und Normen
  • öffentliche Ausschreibungen sowie Geschäfts- und Fördermöglichkeiten
  • spezielle Marktinformationen für Unternehmen, die exportieren oder importieren möchten

Unsere Experten können Sie über Ihr Unternehmen betreffende europäische Politik und Programme informieren und Ihnen aufzeigen, wie Sie diese nutzen können.

 


 

Gewerbliche Schutzrechte

Sie Interessieren sich für die Patentierung einer neuen Idee, eines Produktes oder eines Prozesses? Das Enterprise Europe Network hilft Ihnen herauszufinden, wie dieser Patentschutz aussehen kann und unterstützt Sie dabei, Ihre Ideen und Technologien bestmöglich zu verwerten. Außerdem können wir den Kontakt mit zuständigen Organisationen oder Anwälten für Sie herstellen - das spart Ihnen Zeit und Geld.

Unser Service umfasst:

  • Information und Beratung zu geistigem Eigentum und Patenen
  • Unterstützung bei der Erschließung neuer Märkte und beim Finden von Exportchancen

 


 

Öffentliches Auftragswesen

Vielfältige Chancen, im Ausland ins Geschäft zu kommen, bieten nationale Ausschreibungen, Ausschreibungen oberhalb der EU-Schwellenwerte sowie Projekte internationaler Entwicklungsorganisationen und –programme.

Mehr als 250.000 öffentliche Stellen in der EU geben jedes Jahr ca. 18 % des BIP für den Erwerb von Dienstleistungen, Bauarbeiten und Lieferungen aus. Unternehmen mit Sitz in der EU haben das Recht, sich am Wettbewerb um öffentliche Aufträge in anderen EU-Ländern zu beteiligen.

Öffentliche Ausschreibungen oberhalb der EU-Schwellenwerte

Alle öffentlichen Ausschreibungen oberhalb der EU-Schwellenwerte müssen europaweit ausgeschrieben werden und unterliegen einheitlichen Regeln (EU-Richtlinien zum öffentlichen Auftragswesen), um möglichst gleiche Ausgangsbedingungen für alle Unternehmen in ganz Europa zu schaffen. Auftragsbekanntmachungen werden in den 24 EU-Amtssprachen im "Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union" für das europäische öffentliche Auftragswesen veröffentlicht, dessen Onlineversion TED(Tenders Electronic Daily) zur freien und kostenlosen Nutzung zur Verfügung steht. TED wird fünfmal pro Woche mit etwa 1.500 Bekanntmachungen über öffentliche Aufträge aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum und weiteren Ländern aktualisiert. Zur Zielgerichteten Suche nach passenden öffentlichen Aufträgen ist das Anlegen von Nutzerprofilen und der Erhalt entsprechender E-Mail-Alerts über das Portal möglich.

Öffentliche Ausschreibungen unterhalb der Schwellenwerte

Öffentliche Ausschreibungen unterhalb der Schwellenwerte – ca. 80 % aller Aufträge in Europa – werden nur in den Ländern selbst veröffentlicht. Hier gelten neben allgemeinen Grundsätzen des EU-Rechts jeweils andere nationale Vorschriften. Eine Hilfe in der Vielfalt der Ausschreibungsportale bietet Ihnen die Liste, in der die zentralen nationalen Ausschreibungsportale zusammengestellt wurden:  Hier finden interessierte Unternehmen alle notwendigen Informationen um sich auch an den kleineren Beschaffungs, Bau- und Liefervorhaben zu beteiligen.

Öffentliche Ausschreibungen in Drittländern

Auch in Drittländern gibt es attraktive Aufträge, die mit öffentlichen Geldern finanziert werden. Germany Trade and Invest hält eine Ausschreibungsdatenbank, umfangreiche Informationen und einen kostenlosen tagaktuellen Newsletter rund um internationale Ausschreibungen und Projekte bereit.

Alle Ausschreibungen im Rahmen der Projekte der internationalen Entwicklungsbanken werden in der Datenbank dgMarket - Tenders and procurement opportunities worldwide veröffentlicht. Ausschreibungshinweise zu den EU-Drittstaatenprogrammen können auch in der Datenbank der EU-Agentur EuropeAid recherchiert werden.

 

Weiterführende Informationen erhalten Unternehmer auf www.europa.eu sowie auf www.ixpos.de. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sollten sich vor einer Beteiligung an erfahrene Auftragsberater wenden, die beim strategischen Vorgehen, bei der Erstellung von Angeboten und der Vermeidung formaler Fehler helfen.